Antifaschistische Demo in Zwickau 06.11.21 „Gestern, heute, morgen?“

Demonstration anlässlich des 10. Jahrestages der Selbstenttarnung des NSU. gestern, heute, morgen? 06.11.2021, 14 Uhr, Zwickau

Wir dokumentieren hier den Aufruf unseres Bündnisses „Irgendwo in Deutschland“ zur überregionalen antifaschistischen Demonstration anlässlich des 10. Jahrestages der Selbstenttarnung des NSU „Gestern, heute, morgen?“ am 06.11.2021, um 14:00 Uhr in Zwickau. Es wird eine gemeinsame Busanreise aus Hamburg geben. Treffpunkt 7:45 Uhr S-Sternschanze, Abfahrt 8:00 Uhr, 5€, 2G – bringt bitte Impfpass oder Genesenennachweis … Weiterlesen

Statement zu „Antifa heißt Abschiebung“ und „importiertem Antisemitismus“

Seit der letzten Eskalation des Nahostkonfliktes kam es auch in Deutschland bei propalästinensischen Demonstrationen zu zahlreichen antisemitischen Vorfällen. In Gelsenkirchen skandierten Demonstrierende vor der Synagoge Parolen wie „Scheiß Juden“, in Flensburg kam es zu einem körperlichen Angriff auf einen proisraelischen Aktivisten und in ganz Deutschland fanden zum Nakba-Tag Versammlungen statt, bei denen Demonstrierende u.a. shoarelativierende … Weiterlesen

Redebeitrag 12.10.2019 „Nichts gelernt!? Gegen Naziterror und Antisemitismus“

Es heißt, der Nazi-Terrorist aus Halle soll ein Einzeltäter gewesen sein. Der Täter vom Mittwoch war kein „Einzeltäter“. Er mag zwar am Mittwoch allein gehandelt haben. Aber er agierte in Bezugnahme auf andere, bewegte sich in Netzwerken und folgte einer Ideologie. Den Antisemitismus, den Rassismus, die Frauenfeindlichkeit in seinem Manifest hat er sich nicht alleine … Weiterlesen

Solidarität mit den Geflüchteten in Ellwangen!

Logo Rassismus Tötet

Nach einem erfolgreich abgewehrten Abschiebeversuch in der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) Ellwangen am 30.04., bei dem sich etwa 30-40 Migrant_innen spontan mit einem Mann solidarisierten, der nach Italien abgeschoben werden sollte, wurde in Deutschland eine neue Welle rassistischer Forderungen losgetreten.

Weiterlesen