2. Juni 2011 – Keine antisemitische Veranstaltung in Hamburg!

Am Donnerstag, 2. Juni 2011, veranstalten der Palästina Arbeitskreis, die Palästinensische Gemeinde in Hamburg und Umgebung e.V. sowie die Deutsch-Palästinensische Gesellschaft e.V. im Curiohaus an der Rothenbaumchaussee 15 einen Vortrag mit dem Titel „Die Einstaatenlösung“. Sie propagieren damit offen das Ende Israels.

Weiterlesen

Solidarität mit der Jüdischen Gemeinde Pinneberg!

Infoveranstaltung: Mit Erschrecken und Wut haben wir, antifaschistische Gruppen und Einzelpersonen aus Hamburg, von den Gewaltdrohungen gegen Wolfgang Seibert, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Pinneberg und engagierter Antifaschist, erfahren. Der Pinneberger Islamist Harry Machura hatte über das Internet zu Gewalt gegen Wolfgang aufgerufen und ihn als „dreckigen Juden“ beschimpft.

Weiterlesen

Willkommen in der Provinz!

Die Broschüre des „Bündnis gegen Hamburger Unzumutbarkeiten“ ist nun nicht nur in gedruckter Form, sondern auch als pdf verfügbar. Bitte weiterleiten, diskutieren, verarbeiten.

Weiterlesen

Erstaufführung „Uniform, Panzer, Kokon – Militärdienst in Israel“

Ein Abend mit Film und Text gegen linken Israelhass.

Das Bündnis gegen Hamburger Unzumutbarkeiten lädt ein zur Hamburger Erstaufführung von „Uniform, Panzer, Kokon – Militärdienst in Israel“ (D. 2009, R.: Nina Bittcher und Jean-Philipp Baeck)

Weiterlesen

Begriffe von Gewicht – Strukturelles Patriarchat oder heteronormative Matrix?

Eine Veranstaltung von sous la plage und dem Antifaschistischen Frauenblock Leipzig.

Weiterlesen

Vortrag: Geschlechterphantasien von Marcel Wolters

Geschlechterphantasien - flyer front

Vortrag und Diskussion zur Psychologie des Subjekts im Faschismus und dessen Voraussetzungen in den bürgerlichen Kategorien von Nation und Geschlecht

Weiterlesen

Antisemitische Filmblockade im B-Movie

Am Sonntag, den 25. Oktober 2009 sollte im Programmkino „B-Movie“ in der Hamburger Brigittenstraße der Dokumentarfilm „Pourquoi Israel“ des Résistance-Kämpfers und Antifaschisten Claude Lanzmann gezeigt werden. Eine gemischte Gruppe aus dem Umfeld des „internationalen Zentrums B5“, der „Sozialistischen Linken“ (SoL) und der „Tierrechtsaktion Nord“ (TAN) verhinderte diese Veranstaltung mit einer Blockade.

Weiterlesen

„… in diesem Vergessen drückt sich aus, dass der Zigeuner noch unter den Überflüssigen überflüssig ist…“

Veranstaltung zu Geschichte, Gegenwart und Kritik des Antiziganismus

mit Markus End und Roswitha Scholz

Weiterlesen

Bildungsstreik, gelbes Spektakel: Kick für den Augenblick?

Sommer 2009. An der Hamburger Uni protestieren Studierende im Rahmen des „Bundesweiten Bildungsstreiks“, blockieren Pferdestall, Ex-HWP und PI und äußern ihre Vorstellung einer Kritik an der aktuellen Bildungspolitik. Da sous la plage sich 2005 aus der Kritik an einer ähnlichen Studi-Streikbewegung („Summer of Resistance“) entwickelt hat, möchten wir erneut in die universitären Protestbewegungen intervenieren.

Weiterlesen

FLAGGE ZEIGEN!? – Zu den Vorfällen auf der Demonstration am 3. Oktober in Hamburg

Auf der Demonstration „Hart Backbord! – Für etwas Besseres als die Nation!„, organisiert vom Bündnis „Hart Backbord!, Hamburger autonome und antifaschistische Gruppen„, kam es am 3. Oktober zu einem Angriff auf israelsolidarische Antifaschist_innen.

Weiterlesen